Freitag, 24. Januar 2020

Die Eingeschleusten

Kreisblatt als Flugblatt
Ein hochtalentierter Krimi-Autor als Staatsanwalt 
Hier ausdrucken





Des Krimi-Autors Behörde
Wie sie lügt und es nicht kracht
Hier bestellen als e-book












Des Krimi-Autors Behörde
Würdigung auch als Print
Hier bestellen   

Themenübersicht

Die Fassade trügt: Das Haus der Staatsanwälte.
Foto: Heinz-Peter Tjaden



















Lehrer betatscht Schüler
Für Staatsanwaltschaft bedeutungslos
Hier lesen


Dürfen die das publik machen?
Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft
Hier lesen

Billige Justiz
Deutsches Recht ist preiswert
Hier lesen

Pilotprojekt
Innenministerium testet private IT-Polizei
Hier lesen

Elf Messerstiche reichen nicht
Mord ist gar nicht so einfach
Hier lesen

Schön formuliert
Unbekannte Ursachen gelingen immer häufiger
Hier lesen

Der Fehler
Jetzt haben sie die Bettina
Hier lesen


Kein Sommerloch
Ermittlungen im Neuen Rathaus
Hier lesen

Interview mit "Bild" Hannover
Einspruch, Frau Justizministerin!
Hier lesen

Justiz im Zwielicht
Hannover Connection 2.0
Hier klicken


Martin in der Sickergrube?
Hannover 96 soll ein "Justizfall" sein
Hier klicken


Irre Klinik
Ein Arzt mit harmlosen Erkrankungen
Hier klicken

Deutscher Journalistenverband
Staatsanwaltschaft Hannover "in schlechtem Licht"
Hier klicken

Erst mein Krimi
Dann der Justizirrtum
Hier klicken

Briefverkehr
Mit dem niedersächsischen Justizministerium
Hier klicken

Darauf einen Winterkorn
Weil der nichts weiß
Hier klicken


"Dich kriegen wir noch"
Hahnenkämpfe der Staatsanwaltschaften
Hier lesen

Festnahme nach 24 Jahren
Ehefrau in Fass eingeschweißt
Hier lesen 

Die Maria-Jagd
Beweise sind eher zweitrangig
Hier lesen-nicht wundern 

Von Staatsanwälten belogen
Von anonymen bloggern verfolgt
Hier lesen

Seltsames Verfahren
Nicht vorhandene Beleidigungen 
Hier klicken

Vinzenzkrankenhaus Hannover
Generalstaatsanwaltschaft stellt Verfahren ein/Anwalt vergisst OP 
Hier klicken

Straftaten der Justiz im Fall Wulff und Edathy
Ministerin antwortet auf CDU-Anfrage
Hier lesen

Zwei Worte - ein Krimi

Staatsanwaltschaft Hannover
Hier klicken

Der Fall Edathy
Ermittlungsverfahren gegen Hartmann eingestellt    
Hier lesen

Warum lügen sie?

Bericht auf Basis einer vernichteten Akte?
Unglaubliche Vorgänge

Nur ein Wendt

Der ist es aber nicht gewesen
Staatsanwalt Türkay drückt sich um Antwort

Tatsächlich vorhanden

Ein Staatsanwalt mit Namen Türkay
Kripo Garbsen ruft zurück

Bedeutungslos

Sexuelle Belästigung an Multi-Media-Schule

Ein Lehrer betatscht in der hannoverschen Multimedia-BBS  16- bis 18-jährige Schüler und bekommt nach einer Disziplinarklage der Landesschulbehörde keine Pension mehr. Entscheidet jetzt das Verwaltungsgericht. Bis dahin sind vier Jahre vergangen. An die belästigten Schüler zahlte der 67-Jährige 15 000 Euro Schmerzensgeld, die Gefängnisstrafe, die er bekam, wurde zur Bewährung ausgesetzt. 

In der "Bild"-Zeitung wird dieser Sittenstrolch "Skandal-Lehrer" genannt, erwähnt wird in dem Prozessbericht auch die Staatsanwaltschaft Hannover, und zwar so: "Die unangemessenen Streicheleien stufte die Staatsanwaltschaft als strafrechtlich bedeutungslos ein."

Ähnlich bedeutungslos sind für diese Skandal-Behörde wohl auch die Lügen, die man mir nach der Verschleppung eines Ermittlungsverfahrens erzählt hat, wobei sich diese Behörde bis heute nicht einmal einig ist, wie viele Lügner sie im November 2006 beschäftigte. Einer von ihnen hatte sogar behauptet, dass man vor Gericht garantiert meine Schuld beweisen werde. Aber auch er legte dem Gericht kein einziges Beweismittel vor. Weil es keins gab. 

Aus dieser Behauptung saugen bis heute anonyme blogger Honig. Sie kostete mich nicht nur die versprochene Entschädigung, sondern auch zehn Rentenjahre! Ich löste meine Lebensversicherung auf, um von 2004 bis 2006 finanziell über die Runden zu kommen und wurde Hartz-IV-Empfänger...

Übrigens: Vor dem Landgericht Hildesheim entschuldigte sich im Oktober 2006 der Anklagevertreter bei mir für das, was mir geschehen war. Wenige Tage später wurde ich von einem seiner Kollegen, der sich am Telefon Wendt nannte, belogen...

Meine Geschichte (bei Wordpress bisher 800 Bestnoten)

Strafantrag gegen issue