Donnerstag, 25. September 2014

Der Justizskandal

Werbezettel auf http://heinzpetertjaden.wordpress.com
Einfach auf das Zeitungsbild klicken


Kommentare:

  1. wir freuen uns schon auf deinen besuch. deine flugblätter haben wir gelesen und zum weiterverteilen kopiert. alle verleumdungskampagnen gegen dich sind also vom anzeiger für burgdorf und lehrte erst möglich gemacht und dann gesteuert worden...

    AntwortenLöschen
  2. wie die staatsanwaltschaft rumeiert, wenn sie versagt hat, ist erschreckend. und niemand bekommt die in den griff?

    AntwortenLöschen
  3. Alle die, die Staatsanwaltschaft in den Griff bekommen könnten wollen das gar nicht, sondern im Gegenteil.
    Nur dann wenn es um eigene Interessen geht oder die der Kollegen und man in der Staatsanwaltschaft nicht weiss was im vorauseilendem Gehorsam zu tun ist, da hat man diese im Griff.

    Prof. Dr. Bausback:
    …Die Staatsanwaltschaft ist in Deutschland nicht reine Anklagebehörde, nicht Partei im Sinne einer immer auf das Verurteilen ausgerichteten Vorgehens, sondern sie ist eine objektive Behörde.
    …Informelle Absprachen sind unzulässig, ich zweifle nicht daran, dass sich Gericht und Staatsanwaltschaft rechtskonform verhalten haben.
    http://blog.justizfreund.de/?p=5506

    AntwortenLöschen
  4. ich habe ihre broschüre "zwei schweinchen und ein anzeiger" bei amazon bestellt und gelesen. einfach nur erschreckend. ich hoffe, dass viele diese broschüre lesen.

    AntwortenLöschen