Montag, 10. September 2012

Neue Enthüllungen

War Bettina Wulff mit einem Bundespräsidenten verheiratet?

Der von "Bild" zum Starreporter der "Süddeutschen Zeitung" ernannte Hans Leyendecker hat das Sendungsbewusstsein gewisser blogger beklagt, die Bettina Wulff in Rotlicht getaucht hätten. Er selbst sei als Angestellter eines Printmediums eher an Verendungsfrustsein erkrankt, da inzwischen jede Zeitung in Deutschland an Auflagenschwund leide. Mittlerweile kenne er jede Leserin und jeden Leser seiner Artikel persönlich.

Nun drohen im Internet weitere Enthüllungen über Bettina Wulff. Googelt man ihren Namen, erscheinen nicht nur die Zusätze "Prostituierte", "Escort" oder "Artemis", sondern angeblich auch "Bundespräsident". Deswegen soll die bislang ziemlich unbekannte Frau aus Großburgwedel Strafanzeige gegen google gestellt haben.

Dazu ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover: "Das kann ich nur bestätigen." Zu den Hintergründen könne er aber noch nichts sagen. So behaupte diese Bettina Wulff aus Großburgwedel, es habe einen Bundespräsidenten gegeben,  der Christian Wulff heiße. In einem Ermittlungsverfahren müsse nun erst einmal geklärt werden, ob das zutreffend sei.

Auch zu der in der Strafanzeige aufgestellten Behauptung, gegen diesen Christian Wulff gebe es ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft von Hannover, das im Frühjahr 2012 eingeleitet worden sei, könne er noch nichts sagen. Nicht ausschließen könne er, dass diese Behauptung zutreffend sei. Jedoch: "Ermittlungsverfahren, die älter sind als drei Monate, geraten bei uns wieder in Vergessenheit."

Dafür trage jener Christian Wulff die Verantwortung, falls es ihn tatsächlich jemals als Bundespräsident gegeben haben sollte. Wer sich nicht alle vier Wochen bei der Staatsanwaltschaft von Hannover danach erkundige, ob und seit wann gegen ihn ermittelt werde, müsse sich damit abfinden, dass Verfahren erst nach Jahren abgeschlossen werden, falls es diese gegeben haben sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten